VIRTUAL REALITY – Selbstgemacht!

Die Jugendlichen der Parkbetreuung Margareten setzten sich mit der 3 D Welt auseinander. Teure Brillen müssen nicht immer sein. Ein Stück Karton, ein Stanleymesser, Kleber und ein Bauplan, tun es auch. Den Bauplan findet man unter dem Menü „Bauanleitungen“ auf der Webseite „epic-stuff.de“. Dort bekommt man im Onlineshop auch das Linsenset für € 3,50 oder im 10er Pack für € 25. Die Seite bietet darüber hinaus weitere spannende Making Medienprodukte, wie beispielsweise ein MayKey MayKey Kit, an.

Wie ist es gelaufen – Making mit Jugendlichen, in 5 Schritten zur eigenen VR Brille

Wir haben uns die Linsen beim Verein Umblick “umblick.at“ im 5.ten Bezirk geholt und zunächst einen Prototypen erstellt und uns mit der Materie vertraut gemacht. Ziel war es ein Verständnis für Stereographie zu entwickeln und ein Gadget für das Handy selbst zu bauen.
Das Interesse war groß, also ging es ans Basteln. Vorweg es hat viel Spaß gemacht. Nachmachen empfehlenswert!

Schritt 1: Bauplan aufkleben und cutten

Der ausgedruckte Bauplan wurde auf ein Stück schwarzen Buchbindekarton aufgeklebt. (Der war allerdings etwas zu dick und sehr schwer zu cutten. Die Schere half uns sehr!) Wir benutzten dabei Sprühkleber.
Tipp: Wellkarton oder Pizzakarton ist besser geeignet.

Schritt 2: Vorlage ausschneiden und falten

Mit dem Stanleymesser wurde die Vorlage ausgeschnitten und gefaltet. Je genauer, desto besser.
Tipp: Zusätzliche Laschen am unteren Rand einbauen damit das Gestell stabiler ist.

Schritt 3: Linsen einsetzen

Wichtig dabei, die Linsen mit der gewölbten Seite nach unten einzubauen.
Tipp: Mit Heißkleber zusätzlich verkleben. Für Ungeduldige: Doppelseitiges Klebeband funktioniert ebenfalls hervorragend für die gesamte Brille! Wäscheklammern/Büroklammern als Haltehilfen benutzen.

Schritt 4: Geeignete Apps herunterladen

Auf Youtube gibt es einige Videos, die einen 360 Grad Filter haben. Diesen rechts oben anwählen und auf das erscheinende Kamerasymbol drücken.

Es gibt: Roller Coaster Apps – z.B. Dive City Rollercoster, die Google Kamera-App zum Erstellen eigener Kugelpanoramen und die Google Cardboard-App, um diese danach zu betrachten.
Tipp: Kostenfallen in Gratis-Apps besprechen!

Schritt 5: Handy in der Brille befestigen und loslegen

 

Petra Klemenschitz IFEP – Institut für Erlebnispädagogik und Outdooraktivitäten, Parkbetreuung Margareten, Kontakt: ta.eh1558783619cowtk1558783619ejorp1558783619eid@f1558783619low.y1558783619nnor1558783619

2 total views, 1 views today

0

Stadt Wien MA13

wienXtra Nach oben ↑