Refeminisation of Art – ein Fotoprojekt des Jugend- und Stadtteilzentrums come2gether

Ausgangspunkt für das Fotoprojekt: Frauen in der Kunst? Schon vor dreißig Jahren protestierte die amerikanische Künstlerinnengruppe Guerilla Girls mit dem Slogan „Do women have to be naked to get into the Met.Museum?“ gegen die Dominanz von männlichen Künstlern im modernen Kunstbetrieb und die Sexualisierung der Frauen in der Kunst. Nur vier Prozent der ausgestellten Objekte... weiterlesen →

Einmal Zürich und zurück: Ein Tagungsbericht

„Sreenagers - Aufwachsen in einer digitalen Gesellschaft“. Das klingt als Tagungstitel doch interessant und scheint allemal eine  Reise in die Schweiz wert zu sein, dachte ich mir. Mein Chef sah das zum Glück genauso, daher startete ich am 22.1. 2018 nach Zürich, von wo aus ich am 23.1.2018 weiter nach Baar fuhr. Dort trafen sich,... weiterlesen →

BYOD – Bring your own device! Wie geht Video machen?

Bei JUVIVO führen wir immer wieder Debatten über Sinn und Möglichkeiten von Videoprojekten: Eine gängige Argumentation lautete bisher, Videoprojekte seien sehr hochschwellig - die Kids blieben spätestens beim Schnitt nicht mehr bei der Stange, und die Jugendarbeiter_innen säßen dann häufig alleine stundenlang vor dem Computer. Zudem sei Expertise und technisches Equipment in den Einrichtungen nicht... weiterlesen →

Evolution Of Media – eine interaktive Ausstellung zum Jahresschwerpunkt

Um den Jugendlichen einen spielerischen Zugang zum Thema Medienkompetenz zu bieten, hat sich der Jugendtreff Steinbauerpark des Vereins RDK LV Wien eine für die offene Jugendarbeit eher ungewöhnliche Art der Vermittlung überlegt.  „Ausstellung“ - klingt ungefähr so sperrig wie „Medienkompetenz“ Und passt mit der Lebenswelt Jugendlicher vermutlich so gut zusammen wie Broccoli mit meinem 6-jährigen Neffen.... weiterlesen →

Offene Jugendarbeit in und mit neuen Medien (e-youth work) als Schutzmaßnahme gegen radikalisierende Internetpropaganda

Eine Zusammenfassung der Ergebnisse des Zwischenberichtes zum KIRAS Forschungsprojekt Das Institut für Rechts- und Kriminalsoziologie (IRKS) hat, beauftragt bzw. in Kooperation mit BoKa, VJZ, BMFJ, B.I begonnen, eine Bestandserhebung zu e-youth-work in der Offenen Jugendarbeit in Österreich zu erheben. Hierzu fanden bisher eine Online-Erhebung sowie qualitative Interviews und Gruppendiskussionen statt. Dabei wurden 623 Einrichtungen (mit der... weiterlesen →

Fake-News… Nein, Februar-News!

Anregungen für kurze Interventionen und Bewusstseinsarbeit. Ein Aktionsmonat rund um den Saferinternet Day 2018 1, 2 oder 3 Ein Quizformat, welches für Bewegung sorgt. Allerdings wurden im Jugendzentrum Nautilus nicht nur klassische Wissensinhalte abgefragt, sondern im Fokus standen vorwiegend die Internetgewohnheiten der Teilnehmer_innen. „Was mache ich, wenn mir ein Inhalt im Netz Angst macht?“, „Wie... weiterlesen →

ifp: Fachbibliothek für Jugendarbeit, Freizeit- und Sozialpädagogik

Du suchst Fachliteratur zur Theorie und Praxis der Medienbildung? Dann schau' in der neugestalteten Entlehn-Bibliothek des wienXtra-institut für freizeitpädagogik (ifp) mit medienpädagogischem Schwerpunkt vorbei. Die Besucher_innen erwartet persönliche Beratung und kostenloser Verleih! Aktuelle Literaturtipps zum Jahresschwerpunkt Schön, Sandra (Hrsg.); Ebner, Martin (Hrsg.); Narr, Kristin (Hrsg.): Making-Aktivitäten mit Kindern und Jugendlichen Handbuch zum kreativen digitalen Gestalten Books... weiterlesen →

Bastelstunde Photoshop

Die tägliche Kommunikation via Social Media oder digitalen Kommunikationsmitteln gehört nicht nur für uns, sondern noch viel selbstverständlicher für viele Kinder zum Alltag. Posten, liken, sharen via Facebook, Whatsapp, Snapchat etc. am Handy, Tablet oder Notebook ist für viele natürlicher Bestandteil der Lebenswelt sogenannter "digital natives" – der mit digitalen Kommunikationstechnologien bereits aufgewachsenen Generation. Digitale... weiterlesen →

Stadt Wien MA13

wienXtra Nach oben ↑